Lyxor Alpha75 Blog

Tops und Flops im Juli 2020


Die Aktienkurse haben sich im Monat Juli nur wenig verändert. Dabei sah es nach Ablauf von zwei Dritteln der Zeit noch nach einem erneut guten Verlauf aus. Beispielsweise notierte der DAX bis dahin 7% höher als zu Beginn des Berichtzeitraums. Grundsätzlich war die Stimmung weiterhin positiv, getrieben von Anzeichen einer sich erholenden Wirtschaft und den verschiedenen Statements der Zentralbanken, die Zinsen auch längerfristig auf niedrigem Niveau zu belassen. Doch zum Ende des Berichtzeitraums nahmen die Anzeichen in Bezug auf eine zweite "Corona-Welle" wieder stark zu. Darüber hinaus dämmerte den Marktteilnehmern immer mehr, dass sich die Konjunkturerholung wohl nicht in demselben Tempo wie zuvor fortsetzen werden würde: Die BIP-Zahlen des zweiten Quartals fielen sowohl in den USA (-9,5%) als auch in der Europäischen Union (-12,1%) enttäuschend aus. Und bei der Vorlage der neuesten Quartalszahlen der Kreditinstitute in Europa wird deutlich, welche Risikovorsorgen diese betreiben müssen, um sich gegen eventuelle Kreditausfälle zu wappnen; der EURO STOXX Bankensektor-Index verlor im Juli über 6,5%. Und so verflog die gute Stimmung an den Aktienmärkten schnell und die Indizes notierten am Ende des Monats unverändert im Vergleich zum Vormonat.

In diesem Marktumfeld konnten, wie die erste Tabelle oben zeigt, die auf Basis der quantitativen Aktienselektion investierten Aktien des Alpha Dividende Plus ETF (WKN: ETF750) aus der höher gewichteten (65% vom Portfolio) Teilstrategie Europa relativ gesehen in etwa so viel wie der STOXX 600 verlieren. Das US-Aktienportfolio (35% vom Portfolio) hatte erneut gegenüber dem S&P 500 in EUR deutlich das Nachsehen.

Wertentwicklung USA und Europa


ETF750 Aktienportfolio-0,66%
S&P 5000,73%
Amerikanisches Portfolio-0,35%
STOXX 600-0,91%
Europäisches Aktienportfolio-0,99%







Quelle: Bloomberg. 7.8.2020, 8:30 Uhr


Die Grafik unten zeigt die Wertenwicklung aller Branchensegmente im abgelaufenen Berichtsmonat. In Europa sieht man, dass lediglich die beiden defensiven Branchen Versorger und Verbrauchsgüter den Monat positiv abgeschlossen haben. Insbesondere REITs, Energie und Finanzwerte kamen dagegen ordentlich unter die Räder. In den USA konnten im Gegenzug bis auf Energie Aktien alle Branchen zulegen.


Die recht ordentlich erscheinenden Performancezahlen relativieren sich aber bei Aufsetzen der Euro-Brille, denn der US-Dollar hat im Juli 4,5% abgewertet. Der Abstand zwischen der Top- und der Flop-Branche lag in Euroland bei 11,2% und in den USA bei 14,3%.


Die Werte für Europa und für die USA sind analog zum Vormonat etwas überdurchschnittlich. Dies zeigt jedoch die Chancen und Risiken einer Branchenallokation. Die richtige Zusammensetzung zur richtigen Zeit kann einen signifikanten Einfluss auf die Performance haben. Im Alpha Dividende Plus UCITS ETF (WKN: ETF750) ist die Branchenallokation das Ergebnis der quantitativ selektierten Aktien. Da die Branchenallokation regelmäßig, dynamisch angepasst wird, ist dies ein Vorteil gegenüber starren, sich stets an der Marktkapitalisierung orientierenden Standard ETFs. 


Wertentwicklung Branchen USA und Europa

Quelle: Bloomberg. 7.8.2020, 8:30 Uhr



Kommentar zum Aktienportfolio von Tim Wottawah.


Risiken im Zusammenhang mit Kapitalinvestitionen
Der Wert jedes Investments und die Einkünfte daraus können sinken oder steigen und Sie erhalten möglicherweise weniger als den investierten Geldbetrag zurück.   

Wichtige Hinweise

Die Informationen und Analysen, die für die Erstellung dieses Blogbeitrags herangezogen wurden, hat Lyxor zur eigenen Verwendung beschafft und für eigene Zwecke eingesetzt. Für die Richtigkeit der Informationen wird keine Gewähr übernommen. Einige der Informationen in diesem Blogbeitrag können Prognosen und andere zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die künftige Ereignisse oder die künftige finanzielle Entwicklung von Ländern, Märkten oder Sektoren betreffen. Bei diesen Aussagen handelt sich lediglich um Vorhersagen. Tatsächliche Ereignisse oder Ergebnisse können erheblich von diesen Vorhersagen abweichen. Die Leser sollen die Relevanz, Richtigkeit und Angemessenheit der in diesem Blogbeitrag enthaltenen Informationen selbst einschätzen und die für eine solche Einschätzung von ihnen für notwendig und angemessen erachteten, unabhängigen Nachforschungen anstellen. Jegliche in diesem Blogbeitrag enthaltene Meinung und Einschätzung ist allgemeiner Natur und Leser sollten diese nicht als Beratung verstehen.



 Sie möchten mehr über den Alpha Dividende Plus UCITS ETF erfahren?

Auf einen Blick


Alpha Dividende Plus Europa & USA
WKN: ETF750 / ISIN: DE000ETF7508
Ertragsverwendung: ausschüttend
Total Expense Ratio (TER): 0,68% p.a.
Handelsplätze: XETRA, Frankfurt, Stuttgart

→ Alpha  Dividende Plus UCITS ETF 

→ Übersicht der enthaltenen Aktientitel (per 7.8.2020)


Haben Sie fragen zum ETF750 oder möchten gerne per email über neue Blogeinträge auf dem Laufenden gehalten werden?
Dann stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Telefon: 069/7174572

Wir freuen uns auf Sie!